Warmumformung

Nach der Warmumformung zur Laserbearbeitung

Die Firma WILCO Wilken bearbeitet nicht nur ebenmäßige Materialien, sondern schreckt auch vor schweren Körpern nicht zurück. Denn was einst noch schier unmöglich war, haben wir unter harten Arbeitsprozessen zur Wirklichkeit werden lassen. Vorgefertigte Bauteile, welche keineswegs mehr gestanzt werden können, werden nun dank einer exklusiven Lasertechnologie zur vollendeten Form gebracht. In unseren Fertigungshallen stellen wir mittels einer Warmumformung ganze Körpergebinde dar, und leiten diese im Anschluss zur Weiterproduktion in die Laseranlagen über. Sämtliche Fertigungsschritte sind bei uns genauestens aufeinander abgestimmt, so dass wir unsere Kundenwünsche zu Ihrer vollsten Zufriedenheit ausführen können.

Detaillierte Vorgehensweise

Damit eine Warmumformung vollzogen werden kann, müssen sämtliche Materialien auf 900°C erhitzt werden. Anschließend gelangt es in eine vorgefertigte Umformpresse, die durch hydraulische Vorgänge das Material in seinen Endzustand bringt. Sobald wir die von Ihnen gewünschte Form erzielt haben, wird der Körper nach der Warmumformung schnellstmöglich auf etwa 50°C herunter gekühlt, was wiederum unglaubliche Vorteile für Sie bringen wird. Lassen sie sich von einer unglaublichen Festigkeit überzeugen, die Sie nur mittels unserer Warmumformung erreichen werden. WILCO Wilken lässt augenscheinlich normale Materialien buchstäblich zu Stahl werden, ohne dass von einer niederwertigen Qualität die Rede sein kann.

Vorteile auf einen Blick

Die Vorteile einer Warmumformung liegen bei uns klar auf der Hand. Neben der einfachen anschließenden Laserbearbeitung verspricht Ihnen das Verfahren eine enorme Festigkeit, präzise Formhaltigkeit sowie eine überragend gute Reproduzierbarkeit. Mit unserer Hilfe können Sie sehr komplexe und präzise Bauteile fertigen lassen, die zugleich noch kostengünstig in der Herstellung sind. Die anschließende Laserbearbeitung macht es möglich, was Sie bei WILCO Wilken aus einer Hand bekommen können.