Draht Erodieren

Alles in einer Hand - PC unterstützte Entwicklung

Im Bereich der Halbfertigteile und Vorproduktionen hat sich die Firma Wilco mit der Drahterodiertechnik einen Platz in der Fertigungstechnik gesichert. Das präzise Schneiden von Metallplatten ist eine wichtige Voraussetzung, für eine reibungslose Serienfertigung. Computerunterstützte Entwicklungen und Zeichnungen von Bauteilen werden dem Unternehmen digital per Internet übermittelt.Das Entwicklungsbüro arbeitet mit Programmen, wie Peps 2D für die Drahterodiertechnik.

Erodieren mit präzisen Schnitten

Dem Unternehmen stehen insgesamt vier hochmoderne, rechnergesteuerte Maschinen zur Verfügung, die durch das Erodieren mit Draht Serienteile rationell und in hoher Quantität produzieren. Bei dem Verfahren wird ein Schneidedraht unter Zugkraft gehalten, durch den eine elektrische Spannung geleitet wird. Ein ionisiertes Wasserbad sorgt während der Funkenerosion für ein kontrolliertes Abbrennen des Metalls. Die Funken entstehen an der geringsten Entfernung zwischen dem Draht und dem Werkstück. Die feinen Schnitte werden genau durch diese gezielte Funkenerosion erreicht. Da der Draht bei dieser Anwendungsart 0,25 mm im Durchmesser beträgt, können dünne Metallstärken rechtwinklig exakt geschnitten werden, was bei einer Stanzarbeit nicht immer gewährleistet werden kann. Der Vorschub für dickeres Material verringert sich zwangsläufig bei gleicher Schneidqualität.

Die Erodiermaschinen sind in der Lage auf zwei verschiedene Arten die Metallteile zu bearbeiten. Ein Schnittanfang von der Seite ist ebenso möglich, wie der Start durch ein Stehloch, das entweder gebohrt oder tiefenerodiert wird. Zusammen mit dem Erodieren mit Draht, den herkömmlichen Stanzmethoden und der Schweißtechnik, ist die Firma Wilco in der Lage, Geräteteile für Automobilbau, Automobilzulieferer, Haushaltselektrogeräte oder für die Lampenindustrie, zu fertigen. Der eigene Fuhrpark bietet unseren Kunden eine sichere Durchführung des gesamten logistischen Ablaufes.